Und was hat der Mond damit zu tun? Und anderer Aberglaube?

Nun, da gibt es viele Interpratationen. Der Mond ist überhaupt nicht Teil der meisten Sagen und Silber ist eine recht moderne Ergänzung. Lange Zeit wurde der Mond jedoch als eine Ursache für Verrücktheit angesehen -- oder den menschlichen Geist auf andere Weise beeinflussend. Viele unter uns fühlen sich in Vollmondnächten aktiver und betrachten den Mond stundenlangen voller Bewunderung. In den Sagen reicht der Einfluss des Mondes von "garnicht" bis hin zur einzigen Zeit, in der ein Werwesen sich verwandeln kann, oft gar die Verwandlung erzwingt. Meine Ansicht liegt irgendwo in der unteren Mitte: er kann die Verwandlung unterstützen, aber ist nicht notwendig. kommentieren

Silber ist eines der Metalle, denen mystische Kräfte nachgesagt werden. Aus vielen Gründen, sicherlich hauptsächlich weil es vergleichsweise selten war und einen gewissen Wert hat. Als "reines" Metall wird ihm oft religiöse Bedeutung beigemessen. Daher soll es es auch vermeintlich satanische Kreaturen wie Werwölfe beeinflussen. Es ist wenig überraschend, dass die Bedeutung des Silbers in Werwolfsagen erst durch den Aufstieg der Katholischen Kirche entstand. Die Wirkung erstreckt sich wiederum von "nicht vorhanden" bis hin zum einzigen Mittel, das einen Werwolf verletzen oder töten kann. Wer es probieren möchte: ja, man kann Silberkugeln gießen, aber ihre Verwendung in einer Schusswaffe wird als äusserst problematisch beschrieben, und das Werwesen wird diese Art der Aufmerksamkeit höchstwahrscheinlich nicht mögen... kommentieren

Nun, wie steht es um Lebensspanne und Gesundheit? Manche behaupten, Werwölfe seien durch Waffengewalt unverletzbar und es bräuchte übernatürliche Kräfte, einen Werwolf zu verletzen oder zu töten. Andere behaupten, ein Werwolf sei genauso schwer oder leicht zu töten wie ein gewöhnlicher Mensch. Ich selbst mag die Vorstellung einer besseren Selbstheilung und etwas größerer Lebensspanne. Einige behaupten auch, Werwölfe würden nach ihrem Leben zu Untoten (Vampiren) werden. In der Newsgruppe wird dies als ein etwas exotischer Mythos gesehen, der vermutlich auf slawische Mythologie zurück geht. kommentieren

Schliesslich glauben manche, dass Werwölfe die natürlichen Feinde von Vampiren seien. Auch dies ist wahrscheinlich hauptsächlich Hollywood-Mythologie. In der Realität sieht es aber so aus, dass es genauso wie wir uns Werwölfe nennen, Leute gibt, die sich als Vampire bezeichnen. Einige Weres halten das Konzept eines untoten Wesens für abstoßend. Werwölfe sind die die Verkörperung kraftvoller Vitalität. Nachdem ich etliche Vampire, sowohl auf AHWW als auch in Gruppen wie alt.vampire, kennengelernt habe, möchte ich behaupten, dass einige davon gute Freunde geworden sind. Klar, es gibt einige wenige Vampire die jedem auf die Nerven gehen. Aber das ist kein Grund, Vampire allgemein zu verachten. kommentieren

Praktische jede Kultur besitzt Sagen und Mythen, die von Gestaltwandlern handeln. Einige davon sind in der Mini-FAQ-Sammlung zu finden. Ich werde weitere Ansichten zur Therianthropie in verschiedenen Kulturen sammeln und hinzufügen. kommentieren